Fachverband
Mineralwolleindustrie e.V.

Pressemeldungen

In diesem Bereich finden Sie sämtliche Pressemeldungen des FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V. in chronologischer Reihenfolge.

  • Dr.-Ing. Thomas Tenzler

    Dr.-Ing. Thomas Tenzler (48), ist neuer Geschäftsführer des FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V. Damit löst Tenzler Peter Seelig als Geschäftsführer ab, der für die Leitung des FMI acht Jahre lang verantwortlich war.

  • Keine Kompromisse beim Brandschutz

    Noch immer fordern Jahr für Jahr Haus- und Wohnungsbrände viele Verletzte und sogar Todesopfer, Sachschäden in Millionenhöhe entstehen. Darum sollte der optimale Brandschutz schon bei der Planung eine entscheidende Rolle spielen, um das Haus vor den Folgen eines Brandes zu schützen. Ein elementarer Baustein dabei ist eine Dämmung mit Mineralwolle.

  • Jetzt sanieren – im Winter sparen

    Strahlender Sonnenschein, angenehme Temperaturen – denkt da jemand an die Heizkosten? Natürlich, energiebewusste Hausbesitzer zum Beispiel, denn jetzt ist die ideale Zeit für Sanierungsarbeiten am Dach, und dazu gehört auch der Einbau einer funktionierenden Wärmedämmung. Schon mit ganz einfachen Maßnahmen lassen sich dabei die Energiekosten spürbar senken.

  • KfW bestätigt: Energieeffiziente Sanierung lohnt sich

    Die Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW, kennen Hausbauer und -besitzer als gute Adresse für die Förderung von Energiesparmaßnahmen rund ums Haus. Ob beim Neubau oder bei der energetischen Sanierung von Altbauten – die KfW hilft mit umfassenden Förderangeboten. Dass diese Investitionen sich rechnen, dazu hat die Förderbank aktuelle Zahlen vorgelegt.

  • Komme was WOLLE

    Komme was WOLLE – unter diesem Motto stellt der Fachverband Mineralwolleindustrie e.V. (kurz FMI) den Dämmstoff Mineralwolle in den Mittelpunkt seiner jetzt anlaufenden Imagekampagne. Mit starken Bildmotiven will der Verband vor allem Bauherren und Hausbesitzer auf die besonderen Vorteile von Mineralwolle aufmerksam machen.

  • Zu geringe Neubauanforderung von heute ist die Modernisierungsumlage von morgen

    Mit der Novelle der Energieeinsparverordnung will die Bundesregierung erst ab 2016 den Wärmeschutz verbindlich festschreiben, der bereits seit 2009 in der Verordnung als Beispiel für eine übliche Erfüllung der Vorgaben (Referenzgebäude) genannt wird.

  • Mehr Wohngesundheit durch fachgerechte Dämmung

    Wie sich Wohngesundheit und Wohnklima mit einer fachgerechten Dämmung verbessern lassen, erklären die Experten des Ratgeberportals www.der-daemmstoff.de.

  • Gemütlichkeit ist Trumpf

    In der kalten Jahreszeit verbringen wir gern viel Zeit in den eigenen vier Wänden, denn Gemütlichkeit ist Trumpf. Da ist es besonders ärgerlich, wenn sich in vielen älteren Häusern so gar keine Behaglichkeit einstellen will. Abhilfe ließe sich einfach schaffen, denn der Wohnkomfort kann mit einer Dämmung einfach verbessert werden. Hier die besten Tipps von den Experten des Ratgeberportals www.der-daemmstoff.de.

  • Als Entlastung der Bürger gestartet – als Entlastung der Energiewirtschaft gelandet

    Im Jahr 2013 werden die Verbraucher 20 Mrd. für Strom aus erneuerbarer Energie bezahlen, der an der Strombörse nur 2,5 Mrd. EUR wert sein wird. Allein die darauf entfallenden zusätzlichen Mehrwertsteuereinnahmen sind höher, als die für das gescheiterte Gesetz kalkulierten Steuerausfälle. Statt den Ausbau der erneuerbaren Energie sinnvoll zu koordinieren, übertreffen sich die Bundesländer jedoch bei den Ausbauzielen und schrauben damit die Belastung der Bürger immer weiter in die Höhe.

  • Dank optimaler Schalldämmung himmlische Ruhe im Haus

    Dass Lärm nicht nur die Nerven beansprucht, sondern auch krank machen kann, ist nicht neu. Bauherren und Hausbesitzer tun also gut daran, die Themen Schallschutz und Schalldämmung beim Hausbau und bei einer Sanierung mit zu bedenken.

Teilen Sie uns auf +

  Die neuesten Beiträge auf einen Blick.