Fachverband
Mineralwolleindustrie e.V.

Die KEYMARK

Der Schlüssel für unabhängig geprüfte Produktqualität von Mineralwolle

Mit dem Wegfall des Ü-Zeichens benötigen harmonisierte Bauprodukte, darunter auch Dämmstoffe aus Mineralwolle, seit Oktober 2016 nur noch das CE-Zeichen, um in Deutschland verwendet zu werden.

Um auch weiterhin die Hochwertigkeit von Mineralwollprodukten zu garantieren, haben die wichtigsten Hersteller von Glas- und Steinwolle 2016 das freiwillige Qualitätszeichen KEYMARK für ihre Produkte eingeführt.

Am KEYMARK-Zeichen ist eindeutig zu erkennen, dass ein Baustoff aus Mineralwolle fremdüberwacht ist und den hohen Anforderungen entspricht.

©
Bildnachweis

CEN

Damit sich Planer, Fachunternehmer und Bauherren weiterhin auf hohe Qualitätsstandards verlassen können, werden alle deklarierten Eigenschaften von Mineralwolle regelmäßig von unabhängigen akkreditierten Instituten nach strengen Regeln überprüft.

Alles Wissenswerte im Überblick:

  • KEYMARK ist der neue Qualitätsstandard für Mineralwolldämmstoffe. Mit der Einführung dieses Qualitätszeichens sichern die deutschen Mineralwollhersteller auch künftig die hohen deutschen Qualitätsstandards von Mineralwolle.
  • Nur die Unternehmen, die ihre Produkte jährlich von unabhängigen, akkreditierten Prüfinstituten testen lassen, dürfen ihre Produkte mit KEYMARK kennzeichnen.
  • Das bisher gültige Ü-Zeichen ist zum Oktober 2016 für alle harmonisierten Bauprodukte entfallen und verliert damit seine rechtliche Wirkung.
  • Am KEYMARK-Zeichen ist also eindeutig zu erkennen, dass ein Mineralwollprodukt fremdüberwacht ist und damit den hohen deutschen Anforderungen entspricht.

Die Mineralwollprodukte folgender Hersteller erfüllen die strengen KEYMARK-Kriterien:

Vergeben wird KEYMARK von DIN CERTCO, einem gemeinsamen Unternehmen des TÜV-Rheinland und des DIN Deutsches Institut für Normung.

Teilen Sie uns auf +

  Die neuesten Beiträge auf einen Blick.