« Zurück |Weitere Artikel »

Energiewende und Energieeffizienz – was hat das mit mir zu tun?

Energiesparen schon lange ein Thema, Einsparpotenzial groß

Kennen Sie den Kultaufkleber Ich bin ein Energiesparer noch? Der klebte in den 80er Jahren an fast jedem Auto oder Kühlschrank. Das Thema Energiesparen ist also schon älter, als es uns heute manchmal vorkommt. Nur wird das Thema jetzt unter den Begriffen Energiewende und Energieeffizienz diskutiert. Doch was bedeutet das eigentlich für Haus- und Wohnungsbesitzer?

Warum sind Hausbesitzer auf einmal eine wichtige Säule der Energiewende? Und was bedeutet Energieeffizienz eigentlich? In den 80er Jahren nach dem rapiden Ölpreisanstieg ging es vielen um die Sicherung der künftigen Energieversorgung, Sparmöglichkeiten sahen die Deutschen vor allem bei Heizung, Warmwasser und Haushaltsgeräten. Das unterscheidet sich kaum von den heutigen Gegebenheiten. Geändert hat sich nur der Fokus: Die meisten sparen heute Energie, um ihren Geldbeutel zu schonen. Und Energieeffizienz? Die ist inzwischen sogar mit einer entsprechenden Richtlinie vom Europäischen Parlament „verordnet“ und meint nichts anderes, als dass Energie sparsam eingesetzt werden soll. Und da kommen auch die Hausbesitzer ins Spiel. Denn Heizung und Warmwasser nehmen mit rund 40 Prozent in Deutschland den größten Anteil am Energieverbrauch ein. Bei jedem Haushalt entfallen ungefähr 85 Prozent des Energieverbrauchs allein auf Heizung und Warmwasser! Deshalb gibt es genau in diesem Bereich so ein großes Potenzial fürs Energiesparen und genau deshalb ist die Gebäudesanierung für die Energiewende auch so wichtig.

Hausbesitzer sollten Energieeffizienz für sich entdecken

So weit die Theorie. In der Praxis gestaltet sich die Umsetzung der Energiewende schwierig. Anspruch und Wirklichkeit passen bei der Bundesregierung oft nicht zusammen. Denn immer noch gibt es zum Beispiel keinen tragfähigen Kompromiss zur steuerlichen Förderung von Sanierungen. Dagegen gibt es aber zahlreiche Gründe, warum Hausbesitzer das Thema Energieeffizienz für sich entdecken sollten. Denn während sonst alle über die Kosten der Energiewende stöhnen, können Hausbesitzer handeln. Energieeffizienz ist der kostengünstige Teil der Energiewende heißt es. Denn wer zum Beispiel mit einer Dämmung seinen Energieverbrauch senkt, profitiert direkt von sinkenden Heizkosten und muss sich keine Sorgen machen, dass die Energiekosten das Haushaltsbudget dominieren oder künftig gar den Lebensstandard bestimmen.

Quelle: www.der-daemmstoff.de

© FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V. | Friedrichstraße 95 (PB 138) | 10117 Berlin