« Zurück |Weitere Artikel »

KfW bestätigt: energieeffiziente Sanierung lohnt sich

Dachdämmung bietet Hitzeschutz im Sommer und macht sich im Winter richtig bezahlt
Eine effiziente Dämmung trägt dazu bei, die Heizkosten spürbar zu senken. Sie sorgt für Wärmeschutz im Sommer und Winter. Foto: FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V.


Eine effiziente Dämmung trägt dazu bei, die Heizkosten spürbar zu senken. Sie sorgt für Wärmeschutz im Sommer und Winter.

Eine nachträgliche Zwischensparrendämmung ist mit ein wenig handwerklichem Geschick einfach selber durchzuführen. Foto: FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V.
Eine nachträgliche Zwischensparrendämmung ist mit ein wenig handwerklichem Geschick einfach selber durchzuführen.

Mit dem Einsatz von elastischen Mineralwolleplatten ist es kein Problem die Dämmung fugenfrei einzubauen, um eine optimale Wärmedämmung zu gewährleisten. Foto: FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V.
Mit dem Einsatz von elastischen Mineralwolleplatten ist es kein Problem die Dämmung fugenfrei einzubauen, um eine optimale Wärmedämmung zu gewährleisten.

Durch eine zusätzliche Untersparrendämmung  aus Mineralwolle werden Wärmebrücken im Bereich der Dachsparren effizient reduziert. Foto: FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V.
Durch eine zusätzliche Untersparrendämmung aus Mineralwolle werden Wärmebrücken im Bereich der Dachsparren effizient reduziert.

Fotos: Fachverband Mineralwolleindustrie e.V., Berlin (Abdruck honorarfrei)

Berlin, im Mai 2013. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW, kennen Hausbauer und -besitzer als gute Adresse für die Förderung von Energiesparmaßnahmen rund ums Haus. Ob beim Neubau oder bei der energetischen Sanierung von Altbauten – die KfW hilft mit umfassenden Förderangeboten. Dass diese Investitionen sich rechnen, dazu hat die Förderbank aktuelle Zahlen vorgelegt.

Dazu erklärte kürzlich KfW-Direktor Detlev-W. Kalischer: „Die energieeffiziente Sanierung lohnt sich. Mit Fördermitteln der KfW amortisiert sich eine energetische Sanierung in der Regel in weniger als 20 Jahren. Außerdem steigen der Wert des Hauses und der Wohnkomfort. Das erlebt jeder, der sein Haus umfangreich saniert hat.“

Und eine solche Sparmaßnahme beginnt am besten ganz oben: beim Dach. Da ein Schrägdach einen Großteil der Gebäudehülle ausmacht, ist eine effiziente Sanierung hier besonders sinnvoll. Schließlich können über ein ungedämmtes Dach bis zu 30 Prozent der Heizwärme verloren gehen. Zudem sorgt die Dachdämmung für besseres Raumklima im ganzen Haus: Im Sommer bleibt die Hitze draußen, im Winter hält ein gut gedämmtes Dach die Wärme im Innern – das gilt übrigens für Alt- wie Neubau und für jede Dachform.

Mineralwolleprodukte, wie Glas- und Steinwolle, eignen sich hervorragend bei allen Varianten der Dachdämmung: Sie sind leicht und gut zu verarbeiten und sie tragen ganzjährig zu einem ausgeglichenen Raumklima bei.

Für das Raumklima ist jedoch nicht nur die Temperatur entscheidend, sondern auch der Geräuschpegel. Denn Lärm kann von überall kommen, auch von oben, z. B. durch Fluglärm oder sogar das Prasseln von Regen. Bei Flachdächern, die als Dachterrasse genutzt werden, kann noch der Trittschall hinzukommen. Mineralwolle schluckt durch die offene Faserstruktur eindringende Schallwellen und bietet damit Schutz für einen entspannten Tag und eine ruhige Nacht.

Für ruhige und sorglose Nächte sorgt auch die Gewissheit, dass Dämmstoffe aus Mineralwolle in der für den Brandschutz besten Stufe nach Euroklasse A1 als nichtbrennbar eingestuft sind und so helfen, Ihre Familie im Ernstfall zu schützen. Im Falle eines Brandes hemmt die Mineralwolle nicht nur die Ausbreitung des Brandes im Dachstuhl und schafft damit wertvolle Zeit für Rettungsmaßnahmen, sondern verringert auch die Wahrscheinlichkeit einer Vergiftung durch giftige Gase, da sie auch bei extremen Bränden keinen Rauch entwickelt.

Mineralwolle bietet durch ihr Energieeinsparpotenzial und die CO2-Einsparung einen sehr nachhaltigen und gesundheitlich unbedenklichen Baustoff, dessen Qualität mit dem RAL-Gütezeichen ausgezeichnet ist.

Und wie wird ein Dach am besten gedämmt? Soll die Dacheindeckung erhalten bleiben, empfiehlt sich die Dachdämmung von innen, die zwischen den Sparren angebracht wird. Diese Dämmmaßnahme kann einfach durch einen versierten Heimwerker selber vorgenommen werden. Je nach Sparrenhöhe kann eine Sparrenaufdopplung vorgenommen oder eine zusätzliche Untersparrendämmung angebracht werden, um die erforderlichen Dämmwerte zu erreichen. Gerade Mineralwolle ist dafür besonders gut geeignet. So können bestehende Konstruktionen unkompliziert und schnell mit einer leistungsfähigen Mineralwolle-Dämmschicht energetisch modernisiert werden. Um die Tauwasserbildung zu verhindern, wird raumseitig eine Dampfbremse angebracht.

Andere Varianten der Dachdämmung, wie die Aufsparrendämmung bei einer neuen Dachdeckung oder die Flachdachdämmung bedürfen besonderer technischer Voraussetzungen und sollten daher einem Fachmann überlassen werden.

Weitere Informationen zur Dachdämmung und viele Tipps für Heimwerker gibt es unter: www.der-daemmstoff.de

Weitere Informationen:
FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V.
Friedrichstraße 95 (PB 138)
D-10117 Berlin
Telefon: + 49 (0) 30 / 27 59 44 52
Telefax: + 49 (0) 30 / 28 04 19 56
E-Mail:info@fmi-mineralwolle.de
www.fmi-mineralwolle.de

Pressekontakt:
Bodo Woltiri
Welzenbachs Agentur für emotionale Kommunikation GmbH
Koblenzer Str. 133
D-53177 Bonn
Tel.: 0228 – 52 88 5 – 52
Fax: 0228 – 52 88 5 – 88
Email: presse@welzenbachs.de
www.welzenbachs.de

FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V.

Der FMI ist der Fachverband der Mineralwolle produzierenden Industrieunternehmen. Diese Unternehmen fertigen Qualitäts-Dämmstoffe aus Glaswolle und Steinwolle, die mit dem RAL Gütezeichen gekennzeichnet sind. Die Kombination vieler positiver Eigenschaften macht Mineralwolle-Dämmstoffe besonders – so sorgen Mineralwolle-Dämmstoffe zum Beispiel für effektiven Hitzeschutz im Sommer und Wärmeschutz im Winter, wirksamen Schallschutz und optimalen Brandschutz – ohne den Zusatz von Flammschutzmitteln. Die vielseitigen Eigenschaften des Allround-Dämmstoffs Mineralwolle einer breiten Öffentlichkeit bekanntzumachen, gehört zu den Hauptanliegen des Verbandes.

Downloads:

kompletter Pressetext (PDF, 1,3 MB)

Zwischensparrendämmung Motiv 1 (Jpeg, 350 kB)

Zwischensparrendämmung Motiv 2 (Jpeg, 100 kB)

Zwischensparrendämmung Motiv 3 (Jpeg, 2,8 MB)

Untersparrendämmung Motiv 4 (Jpeg, 150 kB)

© FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V. | Friedrichstraße 95 (PB 138) | 10117 Berlin