« Zurück |Weitere Artikel »

Konsequenter Wärmeschutz durch Dämmung beugt Schimmel vor

Vorsicht vor der Schimmelfalle im ungedämmten Haus
schimmel-fenstersturz_foto-gutgedaemmt-geldgespart_at-der-daemmstoff

Schimmel ist kein gern gesehener Gast im Haus. Mit einer Dämmung aus Mineralwolle wie Glaswolle oder Steinwolle beseitigen Hausbesitzer Wärmebrücken wie hier am Fenster und entziehen dem Schimmel die Lebensgrundlage
Foto: txn / www.gutgedämmt-geldgespart.de

Jeder kennt ihn, mancher hat ihn auch in Haus oder Wohnung: Schimmel. Meistens bildet er sich in Ecken oder hinter Möbeln, oft im Bereich der Außenwand. Um wirksam vorzubeugen, heißt die Lösung: dämmen und lüften! Konsequenter Wärmeschutz durch eine Dämmung ist das wirksamste Mittel gegen Schimmel.

Doch woher kommt der Schimmel im Haus? In den meisten Fällen ist Feuchtigkeit die Ursache. So produziert eine vierköpfige Familie jeden Tag durch Atmen, Schwitzen, Kochen, Duschen und Baden bis zu 15 Liter Wasser in Form von Dampf. Wenn diese Feuchtigkeit nicht durch konsequentes Lüften nach draußen abgeführt und durch Frischluft ersetzt wird, kann es in schlecht gedämmten Häusern Probleme geben: Die Feuchtigkeit sammelt sich vor allem in der kalten Jahreszeit an kühleren Stellen der Innenseiten von Außenwänden. Ein idealer Nährboden für Schimmel. Die Sporen vom Schimmel können Krankheiten an den Atemwegen auslösen und Allergien verstärken. Bleiben sie längere Zeit unentdeckt, drohen sogar Bauschäden. Mit einer Dämmung entledigen sich Hausbesitzer des Schimmel-Problems. Voraussetzung ist allerdings, dass nicht Bauschäden die Ursache der Feuchtigkeit sind.

Dämmung aus Mineralwolle vom Keller bis zum Dach

Ein konsequenter Wärmeschutz durch die Dämmung von Kellerdecke, Außenwänden und eine Dachdämmung macht Schluss mit dem Schimmel. Die Dämmung hält die Oberflächentemperaturen der Innenwände gleichmäßig hoch, so dass sich keine Feuchtigkeit niederschlagen kann. Gleichzeitig sollten die Hausbewohner darauf achten, dass regelmäßig gründlich gelüftet wird. Denn die mit Feuchtigkeit angereicherte Raumluft muss gegen Frischluft ausgetauscht werden.

Haussanierung ist oft günstiger als Nichts tun

Erfahren Sie mehr auf unserer Informationsseite www.der-daemmstoff.de

© FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V. | Friedrichstraße 95 (PB 138) | 10117 Berlin